Menü

Neuigkeiten

Alle Nachrichten »

Drinks servieren: Durst löschen mit Stil

Veröffentlicht am 27-05-2022 von Redaktion

Ein Drink ist viel mehr als die Flüssigkeit, die man zu sich nimmt. Es zählt die Atmosphäre und die Liebe, mit der man ein Drink zubereitet. Es gibt viele Arten, Getränke anzubieten aber sehr oft sollte man einige Regeln nicht außer acht lassen. Eiswürfel, Dekoration und Menge sind 3 wichtige Faktoren die unabhängig von Farbe, Alkoholgehalt oder Glasart gelten!
 

  • Eiswürfel

    Zu manchen Getränken passt Crushed-Ice, zu anderen passen Eiswürfel. Im Allgemeinen hat man im Foodtruck nicht so viel Platz und deswegen ist es schwer, Getränke mit Eis anzubieten. Eis gibt aber dem Drink die richtige Temperatur und manchmal kann das Schmelzwasser den Geschmack des Drinks verbessern. Man soll nur aufpassen, dass das Drink nicht verwässert, aber das ist wiederum etwas, was dem Verbraucher überlassen ist.
    ✅Und natürlich die goldene Regel: Wenn man crushed ice benutzt oder generell kleine Eiswürfel, muss ein Strohalm zum Einsatz kommen.
    ✅Tipp: Denke daran, dir einige Strohhalm-Reiniger für Glasstrohhalme anzuschaffen, bevor Einweg-Strohhalme verboten werden!

    Eiswürfel
  • Dekoration

    ✅Rand dekorieren: Für einen Salzrand kann man kleine Mengen von normalem Kochsalz verwenden. Ein wenig stilvoller und geschmackvoller ist jedoch Fleur de Sel. Man kann grundsätzlich alles nehmen, was den Drink besser aussehen lässt ohne dabei den Geschmack zu verderben. Kakao, Zimt-Kardamom Gemische, alles ist grundsätzlich möglich!

    ✅Das richtige Glas benutzen: Je nach Drink passen bestimmte Gläser besser. Weil Foodtrucks vor allem nicht-alkoholische Getränke servieren, sind dickwandige Gläser gängiger. Das gilt auch für selbstgemachte Limonaden, die oft in Marmeladegläser serviert werden. Wenn dein Glas schön groß ist, können etwa Zitronenscheiben oder Kräuter das Getränk allgemein verbessern. Wenn man Einwegartikel einsetzt muss man bedenken, dass laut dem EU-Gesetz Einwegplastikartikel im Juli dieses Jahres verboten werden! Aber keine Sorge, Wegwerfgetränkebecher werden erstmal nur mit einem Kennzeichen versehen, aber nicht verboten.

  • Menge und Einrichtung

    Was als “kleines” oder “großes” Getränk gilt, kann sehr relativ sein. Oft bieten Foodtrucks klein als 0,2l und groß als 0,4l, was sehr logisch erscheint. Wenn man die richtige Menge verkaufen möchte muss man zuerst an der Art des Getränkes denken: Ein Liter Mango Lassi ist zu viel für den Magen, obwohl wir das alle super gerne trinken.
    Über die Aufmachung: wenn man tatsächlich größere Drinks mit Zitronenschale und Eiswürfeln serviert, gehört es sich, einen Zahnstocher zu nutzen, damit die Deko nicht im Glas „rumschwimmt“.Es ist ein Aufwand, aber je nach Glasart und Menge an Eis macht es die Erfahrung angenehmer.

Archiv
Diesen Artikel teilen

Gastbloggen?

Wir sind immer auf der Suche nach engagierten und begeisterten Schreibern für unsere Plattform. Über unser Kontaktformular können Sie unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.

Kontakt aufnehmen
« Letzte
Nachricht 31 von 304
Nächste »