Menü

Neuigkeiten

Alle Nachrichten »

Die 5 neusten Foodtrends

Veröffentlicht am 29-11-2017 von Anna Voß

Um das Thema Ernährung kommt man heutzutage nicht mehr rum – was wir essen und vor allem was nicht, ist zu einem zentralen Thema geworden. Das spiegelt sich auch in der Vielfalt der Foodtrucks und anderer Streetfoodanbieter wieder. Wir haben uns daher mal umgeschaut und einige der heißesten Ernährungstrends für euch gesammelt. 
 

  • Altbekanntes neu kombinieren

    Wenn die Wahl zwischen den beiden Lieblingsgerichten schwerfällt, kann man sie einfach kombinieren. Das dachten sich wohl auch die Erfinder von sogenannten Hybrid-Gerichten. Crème Brûlée Crèpes, Sushi Wraps, Cronuts (Croissant/Donut) und Würstchen-Burger zeigen, dass man sich nicht immer entscheiden muss! Dieser Trend sorgt nicht nur für eine größere Vielfalt, sondern schafft es die besten Eigenschaften zweier Gerichte herauszustellen. So kann Sushi nun auch auf der Hand gegessen werden, der klassische Donut Teig bekommt ein lockeres Update und das trockene Würstchenbrot wird einfach durch einen Burger ersetzt.

  • Runde Sache

    Immer mehr Gerichte werden in Schalen serviert – diesen Trend kennen wir nicht nur aus der Studentenküche, sondern auch aus immer mehr Foodblogs und –trucks. Klassische Gerichte werden hier zusammengewürfelt und hübsch angerichtet serviert. Das sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch so. Poke und Burrito Bowls lassen sich schnell zubereiten und machen sich perfekt als Mittagessen. Auch das Frühstück bekommt eine neue Verpackung - Acai Bowls kombinieren so gleich zwei Trends. Abgesehen davon, dass sie klasse schmecken, sind Schalen natürlich auch super handlich und eignen sich so auch um Streetfood zu servieren.

  • Superfoods

    Ernährung und Lebensmittel sind zentraler Bestandteil geworden, wenn es um einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil geht. Aber was genau haben Mandeln, Radieschen, Kürbiskerne und Papaya gemeinsam?

    Auch wenn es sich noch niemand konkret darauf geeinigt hat, was Superfoods nun eigentlich sind, gehören dazu Lebensmittel die den Körper mit vielen gesunden Inhaltstoffen und Vitaminen versorgen. Dabei ist es auch wichtig, dass Nahrungsmittel möglichst naturbelassen sind. Radieschen und Co bieten gebündelte Nährstoffe und machen teure Vitaminpräparate und Nahrungsergänzungsmittel zukünftig womöglich überflüssig.

  • Fake Getreide

    Dieser Trend schließt sich nicht nur den Superfoods und dem Low-Carb Trend an, sondern ist wohl auch eine Reaktion auf die steigende Anzahl von Menschen die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Auch wenn Pseudogetreide wie Quinoa, Buchweizen und Amarant eigentlich gar nicht neu sind, wurden sie vom Mainstream wiederentdeckt und sind zu einem beliebten Ersatz von herkömmlichen Getreide geworden.

  • Paris war gestern...

    Frankreich war und ist schon immer bekannt für Esskultur und Haute Cuisine – aber wie sieht es heute aus? Die Globalisierung und zunehmende Vernetzung wird wohl auch ihren Teil dazu beigetragen haben, dass Foodtrends heutzutage aus aller Welt kommen. Während internationale Foodblogs über die neusten Ernährungstrends aus den USA berichten, lassen uns leckere Videos über Streetfood aus Tokio das Wasser im Mund zusammenlaufen. So Berichtet beispielsweise auch der Foodreport des Zukunftsinstitutes über die Californication. Immer mehr Spitzenköche und Gourmets kommen aus dem Sonnenverwöhnten Westküsten Staat und machen der traditionellen Haute Cuisine ihren Rang streitig.

Archiv
Diesen Artikel teilen

Gastbloggen?

Wir sind immer auf der Suche nach engagierten und begeisterten Schreibern für unsere Plattform. Über unser Kontaktformular können Sie unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.

Kontakt aufnehmen
« Letzte
Nachricht 58 von 76
Nächste »