Menü

Neuigkeiten

Alle Nachrichten »

3 Trends in der Foodbranche, die man nicht verpassen sollte

Veröffentlicht am 08-03-2019 von Redaktion

Verbraucher probieren gerne neue Geschmackskombinationen aus, und ein Foodtruck ist ein perfekter Ort dafür. Überrascht die Kunden eures Foodtruck mit kreativen Experimenten - ob zusätzlich zu euren bekannten Signaturgericht oder nicht. In diesem Blog listen wir drei Food-Trends auf. Kombinierst ihr sie mit einem Hauch von eigenem Einfallsreichtum? Dann werdet ihr sehen: Es entstehen die schönsten neuen Rezepte oder Speisenkonzepte. Also los: In die Küche und experimentieren!

  • We are the champignons

    Weniger Fleisch essen-das ist gerade ein heißes Thema. Doch vielen Menschen fällt es schwer, Fleisch ohne eine gute - pflanzliche - Alternative zu widerstehen. Und da kommt der Pilz ins Spiel. Pilze zum Beispiel sind perfekte Fleischersatzstoffe. Sie eignen sich für verschiedene Zubereitungen, haben eine fleischige Struktur, sind reich an Umami und nehmen Aromen gut auf. All dies macht sie sehr geeignet für den Einsatz in Gerichten, in denen Fleisch die Hauptzutat ist. Was hältst du von "pulled mushroom" oder einem leckeren Pilzburger? Der große Vorteil von Pilzen ist: Es gibt viele Sorten, jede mit ihrem eigenen Geschmack und ihrer eigenen Struktur. Pilze sind natürlich gut etabliert, aber experimentiert auch mit Shiitake, Enoki oder Portobello's!

  • Gesunde Mehrzweck-Inhaltsstoffe

    Kreatives Denken ist Out-of-the-Box-Denken. Bringt eure Lieblingszutaten auf die nächste Stufe. Blumenkohl muss nicht unbedingt in einer Pfanne mit kochendem Wasser sein. Schaut euch an, wie beliebt der Blumenkohlreis in den Supermarktregalen ist. Wenn du als Koch mit ein paar cleveren Anpassungen oder Änderungen es schaffst, ein ungesundes Gericht gesund zu machen, hast du Gold in der Hand. Weil es für die Menschen immer wichtiger wird, sich gesund zu ernähren. Pizzas mit Blumenkohl-Kruste zum Beispiel sind beliebter denn je. Genauso wie Pommes Frites aus Gemüse oder Süßkartoffeln. Lasagne mit gegrilltem Gemüse anstelle von Nudeln. Burger mit Hülsenfrüchte-Pattys oder gesundem Bun. Backen mit Banane statt Zucker. Jeder genießt eine Pizza, Pommes Frites oder Gebäck; wenn man ihnen eine gesunde Note geben kann, damit die Menschen diese "ungesunden Leckereien" rechtmäßig genießen können, bist du ein Held.

  • Vergesst Plastik!

    Im Jahr 2019 sehen die Kunden gerne, wie ihr an der Nachhaltigkeit arbeiten. Ihr seid auf dem richtigen Weg, wenn ihr euch für lokale Lieferanten und Saisonprodukte entscheidet und weniger Fleisch serviert. Aber denkt auch darüber nach, wie ihr eure Produkte verpackt, präsentiert und serviert? Immer mehr Menschen verbinden Plastik mit der wachsenden Plastiksuppe in den Ozeanen. Und so haben sie ein negatives Gefühl dabei Also: Versucht, die Verschwendung zu begrenzen. Je weniger Verschwendung, desto besser. Und vermeidet die Verwendung von Kunststoffbechern, Tellern, Schalen und Besteck. Wählt stattdessen Materialien aus recycelbarem Karton, Bambus oder biologisch abbaubaren Materialien.

Archiv
Diesen Artikel teilen

Gastbloggen?

Wir sind immer auf der Suche nach engagierten und begeisterten Schreibern für unsere Plattform. Über unser Kontaktformular können Sie unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.

Kontakt aufnehmen
« Letzte
Nachricht 5 von 105
Nächste »